Funktionstüren

… finden ihre Anwendung insbesondere bei Türen, die besonderen Anforderungen gerecht werden müssen, wie Wohnungseingangstüren, Kellertüren, Türen mit Anforderungen an den Brandsschutz usw.

Schallschutztüren

Sorgen für Ruhe und Diskretion in den Räumen

  • Schallschutzklasse I RW, P = 32 dD
  • Schallschutzklasse II RW, P = 37 dB
  • Schallschutzklasse II RW, P = 37 dB
  • Schallschutzklasse II IRW, P = 42 dB

Klimaschutztüren

Für unterschiedliche klimatische Gegebenheiten zwischen den Räumen , um ein Verziehen zu verhindern.

  • Kimaklasse I – 18/23°, RLF 50/30%
  • Kimaklasse II – 13/23°, RLF 65/30%
  • Kimaklasse III – 3/23°, RLF 80/30%

Feucht- und Naßraumtüren

Bei diesen Funktionstüren zählen die inneren Werte. Ihre spezielle Konstruktion und der Einsatz von unterschiedlichen Schichtstoffplatten halten Feuchtigkeit und Nässe zuverlässig ab und sorgen so für Hygiene in Räumen mit Wassereinwirkung.

Einbruchschutz

Einbruchshemmende Türen sorgen für Ihre Sicherheit und wurden speziell nach DIN V ENV 1627 auf Widerstandskraft geprüft und auf Zuverlässigkeit getestet.

Unsere Empfehlung:
Ein zusätzliches Schutzschild mit der neuesten Sicherheitstechnik an Wohnungs-, Keller- und Garageneingängen.

Rauch- und Feuerschutztüren

Rauch und giftige Gase stellen bei Bränden die hauptsächliche Bedrohung dar. Rauchschutzelemente verhindern, dass Rauch sich ungehindert ausbreiten kann – ein wichtiger Aspekt bei jeder Bauplanung
Unsere Brandschutztüren verfügen über einen aufschäumenden Brandschutzstreifen. Dieser wird aktiviert, wenn die Tür eine bestimmte Wärmeeinwirkung bekommt. Daraufhin verkeilt sich die Tür in der Zarge. Dank dieser Technik wird verhindert, dass sich das Feuer schnell verbreiten kann.

Feuerwiderstandsklasse

T 30
T90

Funktionserhalt über

30 Minuten
90 Minuten

bauaufsichtliche Benennung

feuerhemmend
feuerhemmend

Über weitere Möglichkeiten informieren wir Sie gern in einem persönlichen Berategespräch.

Menü schließen